13.08.2018, Zürich - dank neuer Immunonkologischer Behandlungsmöglichkeiten hat sich die Prognose vieler fortgeschrittener Tumorerkrankungen in den letzten Jahren erheblich verbessert. Mit dem Wissen um die immunologischen Ursachen einer Krebserkrankung und den Erfahrungen mit den neuen therapeutischen Möglichkeiten tritt das Immunsystem des Patienten als bedeutsame Ressource für eine erfolgreiche Behandlung immer mehr in den Fokus des Interesses.

In der Komplementärmedizin haben Massnahmen zur Stärkung der Immunkompetenz eine lange Tradition. Gute wissenschaftliche Evidenz existiert zu den immunmodulierenden Wirkungen von Pflanzenstoffen, Fieber, Bewegung, Achtsamkeit und Stressreduktion.

Das ESIO Update 2018 mit dem Schwerpunktthema Immuntherapien in der integrativen Onkologie befasst sich daher mit der Frage nach möglichen Synergien aber auch potentieller Risiken einer Kombination zielgerichteter Immuntherapien mit etablierten Verfahren aus der Komplementärmedizin.

Neben einem Überblick über die Standards und prädiktiver Marker der Immunonkologie, widmen sich die Vorträge u.a. der Bedeutung des Fiebers, von Pflanzenextrakten speziell der Mistel aber auch den achtsamen Bewegungstherapien wie Heileurhythmie und Yoga und der Psychoneuroimmunologie.

Die Hyperthermie bildet als Teil der Therapie einen wichtigen Baustein in der Behandlungsstrategie mit wichtigen Effekten auch für das Immunsystem.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
Ihr Celsius42 Team

https://esio.info/Veranstaltung/immuntherapie-in-der-integrativen-onkologie/

Information

Literaturquellen
FAQ

Kontakt

Celsius42 GmbH
Hermann-Hollerith-Str. 11
52249 Eschweiler
Deutschland

+49 (0) 24 03 – 7829 230
E-mail senden