Durchführung der Hyperthermie mit dem Celsius TCS Hyperthermie-System

Der Patient liegt während der Behandlung auf einem weichen Therapiebett, welches sich in 21 gleichgroße Felder aufteilt. Diese Felder sind mit 20 Auflage-Kacheln und einer Kachel-Elektrode (siehe Abbildung links) versehen. In dem Bett ist die Position der Kachel-Elektrode veränderbar, um an der zu behandelnden Körperregion gezielt positioniert werden zu können.

Die Arm-Elektrode, welche auf dem Bauch der Patientin zu erkennen ist (siehe Abbildung rechts) wird von einem frei dreh- und höhenverstellbaren Arm gehalten und kann hierdurch ebenfalls gezielt am Körper positioniert werden.

Die Körperregion zwischen den beiden Elektroden wird während der Behandlung von Radio Frequenz – Wellen (13,56 MHz) durchströmt. Durch die unterschiedliche Leitfähigkeit von gesundem und krankem Gewebe wird ein unterschiedlicher Energieeintrag erzeugt. Das gesunde Gewebe kann die eingebrachte Energie problemlos abführen.