Aufgrund von neuen gesetzlichen- und regulatorischen Anforderungen an die Firma Celsius42+ GmbH und ihr Medizinprodukt Anfang 2016 wurde es notwendig, sich neu aufzustellen und neu zu strukturieren.

Die Geschäftsführung stellte den Gesellschaftern der Celsius 42+ GmbH einen Plan zur Neustrukturierung und ein detailliertes Durchführungskonzept vor. Mit einer Ausnahme waren alle Gesellschafter mit dem Neustrukturierungsplan einverstanden und haben diesem sowie den damit für sie jeweils verbundenen Belastungen zugestimmt.

Lediglich ein Gesellschafter, der früher auch Geschäftsführer des Unternehmens war, verweigerte die Zustimmung. Trotz Kenntnis der Tatsache, dass eine Fortführung der Gesellschaft ohne die erforderliche Neuausrichtung nicht möglich war, legte dieser Gesellschafter auch kein alternatives Handlungskonzept vor.

Aus diesem Grund waren die zu diesem Zeitpunkt zuständigen Geschäftsführer gesetzlich verpflichtet, einen Antrag auf Durchführung des Insolvenzverfahrens zu stellen, um weiteren Schaden für Kunden und Geschäftspartnern der Gesellschaft zu vermeiden.
Einer der ehemaligen Gesellschafter der Celsius42+ GmbH, Herr Paul Willi Coenen, der von dem Verfahren der Hyperthermie überzeugt ist und den bisherigen Kunden der Celsius42+ GmbH den Betrieb der Geräte weiterhin ermöglichen wollte, entschloss sich daher, die Belastungen der erforderlichen Anpassung zu tragen und den Vertrieb der Hyperthermiegeräte in einer neu gegründeten Gesellschaft Celsius42 GmbH aufzunehmen und auszubauen.